Start Würfe Goldi I – Incredible/ 2009
Goldi Nachzucht
Wesenstest Indigo PDF Drucken
Am 4. 7. 2010 ist Indigo in Bayreuth beim Wesenstets angetreten und von der DRC-Richterin Frau Dietlinde Ruth beurteilt worden.
Er hat alle positiven Eigenschaften 8 x mit sehr ausgeprägt und 8 x mit ausgeprägt bestanden.

Zusammenfassung:
Der 13 Monate alte Rüde hat ein sehr hohes Temperament, das oft in Erregung umschlägt. Er ist sehr bewegungsfreudig und verspielt.
Ausdauer, Unerschrockenheit und Aufmerksamkeit sind in gutem Maß vorhanden.
Seine jagdlichen Anlagen - Beute- und Bringtrieb sowie Spürverhalten - sind in ausgeprägter Form vorhanden.
Beim Schuss zeigt er sich sicher und unerschrocken.
Er ordnet sich unter und hat eine gute Bindung zu seinen Besitzern.
Menschen gegenüber ist er zutraulich, spielt aber sehr erregt und wird zudringlich. In der Seitenlage muss er intensiv gehalten werden, im Kreis zeigt er ebenfalls Erregung, bleibt aber und behält die Besitzer im Blick.
Den Parcours (optische und akustische Reize) durchläuft er sicher und interessiert.
Sehr schneller, leicht erregbarer Rüde, der schon mal Dominanz zeigt.

zurück zu den News

 
"INCREDIBLE BOYS & GIRLS VOM WALDERKAMM" PDF Drucken

Fine Girl Goldi vom Walderkamm  x  Arragon's Fellow of enchanted garden

Homepage von Fellow mit allen Infos: http://arragons-fellow-of-enchanted-garden.blogspot.com/

Namen der Welpen:
Da die Würfe in alphabetischer Reihenfolge benannt werden, ist jetzt der I - Wurf vom Walderkamm an der Reihe.
Die Welpen werden "Incredible Boy/ Girl .......... vom Walderkamm" heißen. Den Rufnamen kann sich jeder neue Hundebesitzer selber aussuchen und einfügen.


Pedigree der Welpen: http://www.k9data.com/fivegen.asp?ID=338641


WELPENTAGEBUCH

31. Juli 2009
:
Alle Welpen sind abgeholt - es ist sehr leer im Haus!

Gestern hat Waldi die lange Fahrt nach Holland in die Nähe von Maastricht bewältigt, heute sind Luis und Indigo nach Amstetten bzw. in die Nähe von Rosenheim gefahren.
Von überall sind schon die ersten Meldungen eingetroffen - alle in etwa gleichlautend: Superbrav im Auto, die meisten schlafen schon die ganze Nacht durch und - die meisten verlangen schon hinaus, wenn sie Pipi müssen. Das mitgegebene Welpenfutter (Skinner's Puppy) schmeckt allen - allerdings ist der Hunger ohne die Welpenmeute nicht mehr ganz so groß.

Goldi hat sich gut erholt - sie ist wieder ganz die alte ..... fröhlich, unternehmungslustig und voller Tatendrang!

Die achte Woche:

27. Juli 2009:
Ganz plötzlich ist Goldi an einer Gebärmuttereiterung erkrankt. Unsere junge Frau Doktor Valeria Ferrari, die Ihren Vater am Wochenende vertrat, hat sofort die richtige Entscheidung getroffen und Goldi mit mir in die Tierklinik in Gnadenwald begleitet, wo die Diagnose bestätigt und Goldi gleich richtig mit Infusionen und Antibiotika behandelt wurde. Damit aber durfte Goldi ihre Welpen nicht mehr besuchen und mit ihnen spielen, weil sie sie ja immer noch säugte. Dieser Michmix wäre für die Welpen nicht unbedingt bekömmlich gewesen. So haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, Goldi wieder nach Hause nach Kitzbühel zu schicken.
Für die Welpen war das kein Problem - die ersten vier hatten ohnedies schon das Haus verlassen, aber es wäre halt nett gewesen, wenn Goldi bis zum Schluss hätte bleiben können.
Am wichtigsten aber ist, dass Goldi sehr gut auf die Medikamente angesprochen hat. Eine drohende Sterilisation ist nun Gott sei Dank kein Thema mehr!

26. Juli 2009:
Nun geht es langsam ans Abschiednehmen. Begleitet mit den letzten guten Tipps, mit Antworten auf die noch letzten offenen Fragen verbringen wir noch ein kurzes Stündchen nur mit Mama Goldi und dem Welpen, der seine erste große Reise antritt, und den neuen Welpenbesitzern im Wald. Der kleine Pelzi hat nun seine Mama ganz für sich allein, darf noch einmal mit ihr kuscheln, mit ihr spielen .... dann entstehen noch die letzten Fotos ... und so richtig müde wird dann wohl zumindestens der Anfang der großen Reise verschlafen!

Heute sind Henry, Monty und Tara abgeholt worden, morgen ist Dingo an der Reihe, übermorgen, Dienstag, werden Luna, Amber und Ike ihren Geburtsort verlassen.


24. Juli 2009:
Impfen - Chippen - Wurfabnahme
Alles hat bestens geklappt - alles war in Ordnung....jetzt können die Welpen bald abgeholt werden.



Aus dem Wurfabnahmeprotokoll:

1. Wurf der Hündin

Impfung der Hündin: 4. 5. 2009

Entwurmung der Hündin: vor und nach dem Deckakt, vor der Geburt, mit den Welpen

Haltung und Zustand der Hündin: sehr gut, bester Zustand

Entwurmung: vor und nach dem Deckakt, vor der Geburt, gemeinsam mit den Welpen

Welpen:

Wurfdatum: 2. 6. 2009, 7 Rüden, 3 Hündinnen

Wurfverlauf: von 12:05 – 16:50 - normale Geburt

Geburtsgewicht 360g – 460g

Entwurmung der Welpen: 24. 6., 9.7., 22.7.09 (2x Banminth, 1x Panacur)

Impfen: 24. 7 09 SHPPI / L

Chippen: 24. 7. 09

 

Fütterung der Welpen:

Muttermilch bis zum heutigen Tag

ab 3. Woche Welpenmilch (Skinner's)

ab 4. Woche Welpenbrei (Skinner’s Puppy eingeweicht)

ab 7. Woche auch als Trockenfutter

 

Unterbringung der Welpen:

Die ersten 4 Wochen in einer auf ca. 5m2 vergrößerbaren Wurfkiste im Wohnzimmer, danach eigenes Welpenzimmer (Einstreu entstaubte Sägespäne und Heu) mit großzügigem Auslauf in den Garten, Abenteuerspielplatz im Garten mit Zelt, Tunnel, Wippe, Gitter, Ballkiste, Wasserbecken mit Gartenschlauch

Verschiedene Bodenbeschaffenheiten, Schräge

 

Sozialisierung der Welpen:

Begegnung mit Kindern und vielen Erwachsenen

Begegnung mit Hunden verschiedener Rassen, Farben und Größen

Autofahrten

Ausflüge in den Wald, auf die Wiese, zum Teich

Individuelle Übungen mit Enten- und Fasanschwingen, Hasenlauf und Rehdecke

Konditioniert auf die Pfeife

 

Unterschrift: Werner Rudig




23. Juli 2009:
Seit heute steht im Garten ein kleines Schwimmbad - war das spannend, als wir das Wasser eingelassen haben! Als besondere Wasserratte hat sich die kleine Luna gezeigt, aber auch der coole Waldi hat gern daraus getrunken.
Höhepunkt des Tages aber war sicher der Ausflug zum kleinen Teich, in dem heuer zum ersten Mal Goldfische waren. Was es da nicht alles im Uferbereich zu entdecken gab .... Goldi hat den Welpen gern gezeigt, dass Wasser lustig ist ...... nasse Pfoten haben sich jedenfalls alle geholt!

22. Juli 2009:
Welpentesttag: Lalage Grasl, Trainerin im ÖRC, hat sich netterweise angeboten, unsere Incredibles zu testen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: sehr interessierte, selbstbwusste, neugierige und aktive Welpen, geschickt im Lösen von Problemen, nicht besonders dominant,  mit guter Nase, guten Ansätzen zum Apportieren, sehr gutem Beutetrieb .....   mit dem Beuteteilen hatten sie es alle nicht so sehr ....  

Seit heute steht auch fest, wer welchen Welpen bekommen wird. Wir haben uns sehr bemüht, richtig und gut zuzuteilen.

Die Mädchen: Tara - rot, Luna - weiß und Amber - gelb

Die Boys: Monti - schwarz, Dingo - rot-weiß, Waldi - schwarz-grün, Ike - dunkelgrün, Indigo - hellgrün, Henry - dunkelblau und Luis - hellblau



Die siebte Woche:

20. Juli 2009:
Seit heute ist Marion mit Celine und Jaqueline bei uns zu Hause. Sie verbringen hier die letzte Urlaubswoche mit ihrer Goldi und den Welpen.
Die heutige Ausfahrt mit allen Welpen und Goldi war bereits wesentlich ruhiger. Diesmal haben wir die Welpen auf einer frisch abgemähten Wiese laufen lassen - das hat den Welpen so richtig Spaß gemacht! Auf der Rückfahrt sind sogar einige Welpen im Auto eingeschlafen!

19. Juli 2009:
Heute waren so viele Leute auf Besuch, dass wir leicht einen Waldausflug machen konnten. Zuerst mussten die Welpen auf die Ladefläche des Pickup gebracht werden, dann ging's ab in den Wald hinter dem Haus auf einem richtig holprigen Waldweg. War das eine Aufregung! Aber danach gab es die Belohnung: zum ersten Mal ohne Zaun in der großen Freiheit! So viele neue Eindrücke! Allen hat es gefallen - und es sind wieder einmal sehr viele Fotos entstanden, die ich aber frühestens morgen zeigen werde.

16. Juli 2009:
Und wieder vergeht die Zeit wie im Flug! Aus den kleinen Wackelpelzis sind schon ganz schön flinke, sichere und selbstbewusste Hunde geworden. Den ganzen Tag wird im Garten "trainiert" - es wird gebalgt, es gibt wilde Verfolgungsjagden, es wird um das Spoielzeug gestritten, kleine Kauknochen werden in Sicherheit gebracht, versteckt .... man muss den Welpen einfach den ganzen Tag zuschauen - das ist besser als jedes Fernsehprogramm!
Nach sehr heißen Tagen haben wir am Samstag, den 18. Juli  einen richtigen Temperatursturz erlebt. Auf den Bergen hat es bis auf 1500m heruntergeschneit - und auch bei uns war es so kalt, dass ich bei den Welpen die Heizung einschalten musste. Dazu kam noch starker Dauerregen .... die Welpen haben den Indoor-Tag gut überstanden .... dafür haben sie heute alles wieder nachgeholt!

Die sechste Woche:
14. Juli 2009:
Die Fotos der 6. Woche sind bereits in den Fotogalerien - Hunde, Seite 2 zu finden! Morgen kommen dann noch welche vom vergangenen Wochenende dazu!

11.Juli 2009:
Groß, flink, wendig sind sie geworden! Was können sie doch schon schnell laufen, Fangen spielen, balgen, streiten, sich verfolgen, sich gegenseitig alles wegnehmen .... überall wird hinaufgeklettert - Gott sei Dank sind sie sehr vorsichtig, wenn es hinunter geht. Die schräge Wiese im Garten entlang der Hausmauer ist der Hit! Da kann man herrlich hinunterrutschen und beobachten, wie die Steinchen hinunterkollern. 
Sehr viel Spaß haben die Kleinen auch an dem 2 Meter langen Rohr, in dem man sich verstecken kann, aus dem man herausknurren kann - das klingt dann, als ob sich ein kleiner Löwe verirrt hätte. Aber natürlich kann man da drinnen auch ganz gut schlafen.
Innerhalb kürzester Zeit haben alle Welpen gelernt, dass man durch keinen Maschenzaun durchkommt, sondern außen herum laufen muss!

Goldi ist wirklich eine sehr liebevolle Mama. Noch immer hält sie es aus, dass alle 10 Welpen sich auf sie stürzen, wenn sie in den Garten hereinspringt. Bewundernswert ist auch, dass sie wirklich lange bei den Welpen bleibt und ihnen immer wieder erlaubt, mit ihr zu kuscheln. Sie scheint den Kontakt mit den Kleinen zu genießen.

Heute haben die Welpen die zweite Wurmkur bekommen.
Sie wiegen zwischen 3500 g und 4150 g.



Die fünfte Woche:
7. Juli 2009:
Seit heute spielt sich das Leben der Welpen im "Keller" ab. Es ist erstens doch zu beschwerlich geworden, die nun schon gut 3 1/2 kg schweren Welpen hinunter in den Garten zu tragen, und zweitens ist die Kiste samt Anbau in unserem Wohnzimmer einfach zu klein geworden. Nun bewohnen die Welpen ihren mit Sägespänen und Heu eingestreuten Raum, von dem aus sie ebenerdig und nach Lust und Laune in den Welpengarten gelangen können. Sie genießen sichtlich ihre Freiheit, spielen fröhlich und ausgelassen miteinander und mit den neuen Spielsachen .....
Es wird auch gerangelt, gerauft, gebellt, geknurrt .... und Goldi ist eine ganz bezaubernde Mami - vielleicht die freundlichste, die wir bisher hatten. Sie bleibt fast den ganzen Tag bei ihren Kleinen, lässt sie auf sich herumkrabbeln, holt kleine Bälle und Plüschtierchen und bietet sie den Welpen an.

3. Juli 2009:
Seit zwei Tagen dürfen die Welpen nun schon im Freien sein, aber natürlich nur kurz und erst am späteren Nachmittag, wenn es nicht mehr so heiß ist - aber noch vor den heftigen Gewittern, die wir täglich über uns ergehen lassen müssen.
Sie sind alle sehr aufgeregt: zum ersten Mal Gras und Steine unter den Pfoten, viel Platz, viele neue Geräusche und Gerüche, der Wind .... und die ganz jungen Damen aus der Nachbarschaft, die gern auf Besuch kommen...
Danach wird besonders gut geschlafen!

30. Juni 2009:
Heute sind die Welpen genau vier Wochen alt - das bedeutet Halbzeit!!
Nun liegen noch vier Wochen vor uns, in denen sich die Persönlichkeiten der einzelnen Welpen herauskristallisieren werden.
Seit heute legt sich Goldi zum Säugen nicht immer hin - die Kleinen können bereits die Zitzen erreichen, wenn Goldi steht.

das_katzenklo_wird_gut_ang Entwurmung_mit_3_Wochen
.....in der Pipi-Box                                                               1. Wurmkur am 24. 6. 09

Die Erziehung zur Sauberkeit hat auch schon begonnen: in einer Ecke steht so etwas Ähnliches wie ein Katzenklo - fast alle Welpen erledigen ihr großes Geschäft dort, Pipi geht noch manchmal daneben .... allerdings findet der Eine oder Andere es auch gut, am Klo zu schlafen. Naja, Zeitunglesen können sie ja noch nicht!


Ruede_hellblauRuede_schwarzRuede_hellgruen_Ruede_rotweissRuede_dunkelgruen
Ruede_dunkelblauHuendin_rotHuendin_gelb_Huendin_weissRuede_schwarz_gruen
Incredible Boys & Girls vom Walderkamm mit drei Wochen am 24. 6. 2009

Die vierte Woche:
Jetzt werden sie wirklich langsam Hunde, diese unglaublichen Welpen vom Walderkamm.
Fast täglich sind große Schritte in der Weiterentwicklung zu beobachten. Die Fortbewegung ist schon viel schneller und sicherer geworden.  Das Spielverhalten ist schon mehr als nur angedeutet -  beim Kräftemessens finden kleine Ringkämpfe statt  - dazu wird geknurrt und gebellt, an Ohren und Schwänzen gezogen .... unterstützt von den bereits durchbrechenden Zähnchen.....
Beim Fressen sind sie schon richtige Profis. Die Fläschchen haben schon seit Tagen ausgedient. Langsam wird auch der Platz an der Welpentränke eng, weil eben 10 Köpfe doch sehr viel Platz brauchen - ich werde das Futter (Welpenbrei und Welpenmilch) in zwei Gefäßen servieren müssen, damit alle in Ruhe fressen können!
Alle Welpen nehmen gut und gleichmäßig zu - sie wiegen jetzt knapp 2 kg und manche ein bisschen mehr.

Marions Tochter Celine auf Besuch
Puma_engagiert_sich_immer Celine_auf_Besuch-bei_ihre Goldi_saeugt_die_Welpen_be
Die zwei Mütter bei der Arbeit                                                Die Welpen sind bereits groß genug, um auch so an die Milchbar zu kommen!

Am Wochenende (28. Juni) haben nun doch alle Welpen ihre Menschen gefunden! Wobei mich die beiden letzten Plätze sehr freuen, weil die Welpen nicht ganz so weit weg kommen: ein Rüde wird in der Nähe von Rosenheim, in Feldkirchen - Westerham zu einer doch schon erfahrenen Hundeführerin kommen und der letzte bleibt in Innsbruck und wird gemeinsam mit einem seiner Brüder von Renate und Doris trainiert werden.


25. Juni: Leider sind nun doch noch nicht alle Welpen versorgt - zwei ernsthafte (und sehr gute) Interessenten haben ihre Bestellung zurückgezogen. Bei der Tiroler Familie ist es noch zu früh, die Familie in Deutschland wollte an sich lieber eine Hündin haben und hat nun doch eine Hündin gefunden. Es sind also noch zwei Rüden frei!

Woche_3_7 Minipfoten

Morgen ist bereits die dritte Woche vorbei!
Das ist immer eine besonders ereignisreiche Woche: die Augen der Welpen öffnen sich vollständig, die Nasenleistung nimmt deutlich zu - sie reagieren ganz stark auf das Erscheinen der Mutterhündin - und sie werden schon ganz aufgeregt, wenn sie uns Im Zimmer hören!
Das Zufüttern mit den Fläschchen haben wir jetzt bereits eingestellt - die Welpen bekommen ihre Milch und ihren Welpenbrei aus der großen, runden Welpentränke. Alle haben es in kürzester Zeit gelernt, vom reinen Saugen zum Auflecken der Nahrung zu gelangen .... ganz ohne Kleckern geht das natürlich nicht. Aber dann kommt Goldi und wäscht sowohl das Geschirr als auch die Welpen ganz sauber ab.  Und Puma beginnt ihr auch dabei zu helfen!!

Woche_3_19 Woche_3_24

Auch die Geräusche, die die Welpen so von sich geben, sind lauter geworden - sie können bereits knurren und bellen! Die Welpen können schon aufrecht sitzen und ziemlich schnell laufen ohne mit dem Bauch den Boden zu berühren. Sie sind halt noch ziemlich wackelig - so ein bisschen betrunken - unterwegs! Und jede Bewegung wird mit Schwanzwedeln begleitet.

In dieser Woche haben wir die Distanzhalter entfernt und gleich darauf die Wurfkiste vergrößert. Jetzt hat auch Goldi wieder gut Platz und kann ausgestreckt liegen. Da sieht man schon, welchen Unterschied gerade mal zwei Welpen mehr machen! Goldi ist gern bei ihren Kleinen und versorgt sie vorbildlich. Allerdings verbringt sie auch schon recht viel Zeit auf einem Schlafplatz außerhalb der Wurfkiste.

Und heute kann ich zum ersten Mal so richtig beruhigt und entspannt durchatmen, weil alle Welpen endlich eine Familie fürs Leben gefunden haben!
Zwei Welpen bleiben in Tirol, einer geht nach Vorarlberg, einer nach Wien, einer in die Schweiz, zwei werden nach Holland und drei nach Deutschland kommen.

Die Fotos werden am Mittwoch wieder in den Fotogalerien - Hunde zu sehen sein!

Woche_3_21

Die zweite Woche ....
ist auch wie im Flug vergangen. Die Welpen wachsen und gedeihen prächtig. Sie haben sich von Schwimmern zu kleinen Krabblern entwickelt - Augen und Ohren sind geöffnet, der Geruchssinn ist bereits bemerkenswert. Und auch die Töne, die sie von sich geben. Fenja steht manchmal fasziniert vor der Wurfkiste und lauscht mit schief gelegtem Kopf den Andeutungen eines Knurrens, eines Bellens und auch den zufriedenen Glucksgeräuschen.
Goldi ist den ganzen Tag um ihre Kleinen bemüht, vor zwei Tagen haben wir allerdings begonnen, sie durch Zufüttern von Welpenmilch aus der Flasche ein bisschen zu entlasten.
Fotos der zweiten Woche sind bereits in den Fotogalerien - Hunde!

Woche_3_9 Woche_3_8


Die erste Woche ....
ist problemlos verlaufen. Goldi hat - wie nicht anders zu erwarten - sich blendend in ihre Mutterrolle eingelebt und versorgt ihre Welpen vorbildlich. Sie verbringt fast den ganzen Tag und die ganze Nacht in der Wurfkiste, ist aber doch schon seit drei Tagen zu Spaziergängen mit kleinen Dummy-Trainingseinheiten zu bewegen. Der  Heimweg ist ihr allerdings nie schnell genug ....

Die 17 Fotos der ersten Woche sind in den Fotogalerien - Hunde - Wurf  größer anzuschauen.

Tag_2-Oma_Puma_beobachtet Incredibles_Woche_1_15
Oma Puma schaut nach, ob wohl alles passt

Fotos vom ersten Tag:
zuerst die ersten vier, dann der Rest der Gesellschaft - zum Teil noch gestreift. Gestreift = just born und noch nicht ganz trocken. Also keine Streifenhörnchen - auch wenn sie so aussehen.

Foto1_der_ersten-4 die_ersten_4 7_Rueden_3_Huendinnen 15_50_der-letzte-Ruede_noch_gestreift Tag1 Tag1_6
.... und die Farbpalette reicht von hell bis extrem dunkel, wobei auch der Hellste sicher mindestens die Fellfarbe von Goldi bekommen wird.

Die Geburt am 2. Juni 2009:
Nach einer recht unruhigen Nacht hat Goldi dann heute gegen 11:30 mit dem Werfen begonnen. Der erste Welpe, ein recht kräftiger Rüde, war um 12:05 da, dicht gefolgt von seiner ersten Schwester. Und so ging es im Halbstundentakt weiter, bis der letzte Welpe um 15:50 den Zehner vollmachte: 7 Rüden und 3 Hündinnen.
Goldi hat ihre Sache gut gemacht und die Welpen gut versorgt. Die Welpen selber haben sofort begonnen, nach den Zitzen zu suchen.
Jetzt schläft die Rasselbande friedlich.
Am Abend war dann Dottore Ferrari noch einmal da und hat Goldi untersucht. Es ist alles in Ornung.

Puma und Fenja haben sich sehr für das Geschehen interessiert. Natürlich habe ich darauf geachtet, dass Goldi nicht gestört wird. Sie ist aber eine erstaunlich liebenswürdige Hündin: Auf die neugierigen Blicke hat sie gar nicht reagiert!


Röntgenuntersuchung am 26. Mai:
.... es könnten nicht nur mehr als sieben Welpen sein - es sind sicher  mehr: 10 Welpen, vielleicht auch 11....
Goldi hat fast 5 kg zugenommen. Der Bauch hat ganz enorm zugelegt, die Taille ist schon längst futsch!
Goldi bekommt 3  Mahlzeiten pro Tag. Sie geht immer noch gern spazieren und für einen Apport legt sie auch gern einen "Schweinsgalopp" ein.

Ultraschalluntersuchung am 7. Mai:
Wir haben ganz sicher sieben muntere Welpen erkannt - es könnten auch noch mehr sein ...

Goldi ist auch schon etwas rundlicher geworden, die Haare an den Flanken stehen deutlich weg und das Liegen in der „Frosch-Position", die sie sonst sehr gern hat, funktioniert nicht mehr ....
Außerdem frisst sie immer wieder sehr schlecht.


Deckdatum: 1. / 2. April 2009
voraussichtliches Wurfdatum: um den 3./ 4. Juni 2009
 


Besucherzähler

471786
HeuteHeute67
GesternGestern141
Diese WocheDiese Woche363
Diesen MonatDiesen Monat1995
Alle TageAlle Tage471786